Mediation

Wenn Menschen zusammen leben oder arbeiten, kommt es unvermeidlich auch zu Konflikten. Zum Problem werden Konflikte dann, wenn keine Auseinandersetzung stattfindet oder das darüber Sprechen immer wieder in Streit und bestenfalls in unbefriedigenden Kompromissen endet.

An dieser Stelle möchte ich Sie unterstützen.

Als Mediatorin helfe ich Ihnen dabei, Klarheit darüber zu bekommen, was Ihnen am Herzen liegt und hören zu können, was dem Gegenüber wichtig ist. Dabei wird es nicht darum gehen, wer Recht hat oder wer Schuld ist, sondern um eine Öffnung dafür, worum es Ihnen wirklich geht. Darüber hinaus unterstütze ich Sie dabei, Worte zu finden, die das ausdrücken, was sie meinen und „übersetze“, damit Sie einander gut hören und verstehen können.

Meiner Erfahrung nach führen Klarheit und gegenseitiges Verständnis dazu, dass das Finden von konkreten Lösungen und Vereinbarungen wesentlich einfacher und in manchen Fällen sogar nebensächlich wird. Vereinbarungen, die in manchen Fällen am Schluss einer Mediation stehen, nehmen grundsätzlich die Bedürfnisse aller Beteiligten in den Blick und bauen auf Kooperation.

Mein Ziel ist es, Sie dazu anzuregen, Ihren Konflikt von einem bedrückenden oder frustrierenden Problem in eine Wachstumschance zu transformieren. Ich möchte Sie dabei begleiten, zu tieferer Verbindung zu finden und für kommende Konflikte mit neuen Ressourcen und größeren Handlungsspielräumen ausgestattet zu sein.

Meine Haltung ist…

  • …allparteilich, das heißt, ich unterstütze alle Beteiligten gleichermaßen.
  • …ergebnisoffen, das heißt, Sie geben die Ziele vor und ich begleite Sie.
  • …empathisch, das heißt, ich bin ganz bei Ihnen, bewerte nicht und unterstütze Sie, ihre Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken.
  • …prozessorientiert, das heißt, ich folge keinem festen Plan, sondern gehe individuell auf Sie ein.
  • …ressourcenorientiert, das heißt, mit Blick auf Ihre Kraftquellen und Stärken, die bereits da sind.

Ich unterstütze in der Mediation Familien, Liebespaare, Freund*innen, Eltern, Wohngemeinschaften, Gruppen und Teams und bin offen für alle erdenklichen Konstellationen. Eine Mediation in englischer Sprache ist möglich.

Bei einer Mediationssitzung sind in der Regel alle Beteiligten anwesend.

Wenn dies nicht möglich ist oder Sie sich eine Einzelbegleitung wünschen, kann ein Mediationsprozess auch im Einzelsetting stattfinden.

Eine Sitzung dauert zwei Stunden. In manchen Fällen braucht ein Mediationsprozess mehrere Sitzungen – dies wird nach der ersten Sitzung zusammen abgestimmt.

Wenn Sie einen Termin für eine Mediation wünschen, können Sie mich gern per Mail oder Telefon ansprechen. Es ist dazu nicht nötig, den Konflikt im Detail zu schildern.