Paula J. Herwig, Mediatorin und Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Paula J. Herwig

Politikwissenschaftlerin M.A.

Mediatorin

Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation

Paula Johanna Herwig

  • geboren in Leipzig
  • Abschluss Master of Arts in Politikwissenschaft, Stipendiatin der FES
  • Mediatorin nach den Standards des Bundesverbands für Mediation (BM)
  • Supervisorin
  • ausgebildet in Gewaltfreier Kommunikation (GFK) nach M. B. Rosenberg
  • Kenntnisse im Züricher Ressourcen Modell (ZRM) und im Psychodrama
  • ausgebildete Umgangspflegerin
  • Elternkursleiterin für den Deutschen Kinderschutzbund DKSB e.V.
  • an der Freien Schule Leipzig unterrichte ich Gemeinschaftskunde und begleite die Schüler*innen in Konflikten
  • Freiwilligendienste in Armenien, Indien und Mexiko
  • ich liebe es, an menschenleeren Orten in der Natur zu sein und durch meine Stadt zu laufen, als würde ich sie das erste Mal sehen
  • ich verbringe meine Zeit gern mit endlosen Gesprächen mit meinen Liebsten, Fotografieren, Filme sehen und lachend mit meinen Kindern

Meine Beschäftigung mit GFK begann vor einigen Jahren. Seit meiner Kindheit stelle ich mir die Frage, wie ein friedliches und glückliches Zusammenleben aller Menschen möglich sein kann. Mit der GFK fand ich die sprachliche Form, derer meine bisherige politische Tätigkeit noch bedurfte.
Bei meinem intensiven Studium der GFK beobachtete ich, wie sich damit zuallererst mein Umgang mit mir selbst wandelte. Indem ich lernte, empathisch, liebevoll und aufmerksam mit mir selbst umzugehen, wurde ich handlungsfähiger und kann mittlerweile mutig in Konflikte gehen. Damit ist sehr viel Entspannung in mein Leben gekommen, die mich glücklich macht.

In meinen GFK-Trainings möchte ich meine Erkenntnisse mit Ihnen teilen, um damit auch Ihre Lebensqualität und Ihre Beziehungen auf bereichernde Art zu entwickeln.

Weil ich vielfach erfahren konnte, wie hilfreich die GFK besonders in schwierigen Situationen und Konflikten sein kann, möchte ich meine Fähigkeiten als Mediatorin nutzen, um Konflikte in Klarheit und Wachstum zu transformieren. Dabei bin ich selbst immer wieder begeistert über die kleinen Wunder und freue mich, einer Tätigkeit nachzugehen, bei der ich selbst ständig dazulerne.

Meine Ausbildung zur Mediatorin absolvierte ich in Hannover bei Armin Torbecke. Gewaltfreie Kommunikation lernte ich u. a. bei und mit Jens Neumann (Leipzig), Gerhard Rothaupt (Göttigen), Kirsten Kristensen (Odense/Dänemark), Gabriele Seils (Berlin) und Astrid Schütte (Potsdam).
Meine wichtigsten Lehrer_innen waren außerdem: Meine Mutter, von der ich lernte, wie wohltuend es ist, gehört zu werden und angenommen zu sein, wie ich gerade bin. Mein Sohn, der mich ständig lehrt, wie viel glücklicher es sich empathisch lebt und dass ich Bitten erst stellen kann, wenn ich weiß, welchem Bedürfnis sie zugute kommen. Die Bücher von John Holloway und Marshall B. Rosenberg, die mich motivierten, anstatt mit irgendetwas Geld zu verdienen, das zu tun, was mir am Herzen liegt und damit mir und allem Leben zu dienen. Und alle anderen wichtigen Menschen, die mich herausgefordert, begeistert und ermutigt haben.